Veranstaltungen und geführte Exkursionen

„Auf den Spuren der Wölfe“, „Erlebnis Heideblüte“, „Wald und Wildnis entdecken“ – so und ähnlich heißen die geführten Exkursionen, die die Stiftung Naturlandschaften Brandenburg auf ihren Flächen anbietet. Geführt von einem sachkundigen Wolfsbeobachter, Revierförster, Botaniker oder Naturschutzexperten erhalten die Teilnehmer spannende Einblicke in die Entwicklung der Stiftungsflächen. Auch Aktionen zum Mitmachen, Vortragsveranstaltungen und Radtouren stehen auf dem Programm.

Achtung: Aufgrund der aktuellen Corona-Lage bitten wir Sie, sich jeweils kurzfristig im Onlinekalender (siehe unten) zu informieren, ob Veranstaltungen stattfinden. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Gern können Sie bei uns sobald es die Coronalage zulässt, perspektivisch wieder geführte Exkursionen für Gruppen buchen. Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf: E-Mail info@stiftung-nlb.de oder Tel. 0331-7409322.

Alle Termine finden Sie auch in unserem Terminkalender.

Terminkalender

Sonntag, 8. Mai
Auf den Spuren der Wölfe und ihrer Beute
Mit ihren ausgedehnten, von Menschen unbeeinflussten Flächen, bietet die Naturwelt Lieberoser Heide vielen, zum Teil sehr seltenen Tierarten, ideale Lebensbedingungen. Erfahren Sie spannende Geschichten zu den meist scheuen Wildtieren direkt vor Ort in ihrem natürlichen Lebensraum. Mit etwas Glück haben Sie vielleicht die Chance, einen Bewohner des „wilden Waldes“ zu erleben. Freuen Sie sich auf ein einmaliges Erlebnis und erkunden Sie den faszinierenden Lebensraum der Wildtiere. Ein Spaziergang auf den Flächen der Stiftung Naturlandschaften Brandenburg ermöglicht Ihnen außerdem einen Blick in das Wildnisgebiet.
Leitung
: Axel Becker, Oberförsterei Lieberose
Treff
: Sukzessionspark Lieberoser Heide, Bundesstraße 168 zwischen Lieberose und Peitz, 14.00 Uhr, Dauer ca. 2,5 Stunden
Hinweis
: Anmeldung erforderlich über den Veranstaltungskalender der Naturwelt Lieberose: https://app.guestoo.de/public/event/7b584726-e5b3-40f8-9a60-b2029c5f72ca.  Beitrag 5 Euro, Kinder 3 Euro. Entsprechend der Wolfsspurenlage wird der Startpunkt der Exkursion eventuell mit den Privat-PKWs angefahren. Voraussetzung zur Teilnahme an den Veranstaltungen ist die Einhaltung der aktuell geltenden Infektionsschutzmaßnahmen. Da es sich um einen ehemaligen Truppenübungsplatz handelt, muss vor dem Betreten der Flächen eine Haftverzichtserklärung unterzeichnet werden.