Foto: SNLB

Waldbrandschutz im Wildnisgebiet

Luckenwalde/Jüterbog, 11.4.2022. Eine erfolgreiche Brandschutzübung führte am Samstag, den 2.4., die Feuerwehr Luckenwalde zusammen mit dem Landkreis Teltow Fläming und anderen Wehren aus der Umgebung im Wildnisgebiet Jüterbog durch. Das dortige Waldbrandschutzsystem wurde von der Stiftung Naturlandschaften Brandenburg in enger Abstimmung mit Feuerwehr, Landkreis, Forstverwaltung, Naturschutz und vielen weiteren Partnern in den letzten Jahren immer weiter verbessert. Es wird regelmäßig gepflegt, überprüft und von den regionalen Feuerwehren für Übungszwecke genutzt, um im Brandfall gut vorbereitet zu sein.

weiterlesen

Foto: Dr. Tilo Geisel

Flächenzuwachs für das Wildnisgebiet Jüterbog

Auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Jüterbog besitzt die Stiftung Naturlandschaften Brandenburg ein 7140 Hektar großes Wildnisgebiet. Hier kann die Natur sich auf größtmöglicher Fläche frei entfalten und ein Mosaik von Trockenrasen, Heideflächen und Vorwäldern ist entstanden. Das Wildnisgebiet liegt im Naturschutzgebiet „Forst Zinna-Jüterbog-Keilberg“ (gleichzeitig FFH-Gebiet) und ist zu großen Teilen (ca. 3.800 ha) als Totalreservat ausgewiesen.

weiterlesen

Foto: SNLB

Subbotnik-Mitmachaktion und Friedenswanderung

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen: Die Naturwelt Lieberoser GmbH lädt Sie in Partnerschaft mit der Stiftung Naturlandschaften Brandenburg auch in diesem Jahr wieder herzlich zu einer Gemeinschaftsaktion am Samstag, den 14. Mai 2022 von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr ein, um den Sukzessionspark zu pflegen und zu schützen.

weiterlesen

Wildnisstiftung ist Mitglied der Initiative Transparente Zivilgesellschaft

Seit dieser Woche ist die Stiftung Naturlandschaften Brandenburg offiziell Teil der Initiative Transparente Zivilgesellschaft von Transparency International Deutschland.

weiterlesen

Foto: Dr. Tilo Geisel

Wildnisfonds wirbt mit neuem Video für mehr Wildnis in Deutschland

Ein neues Video erklärt, wie der Wildnisfonds der Bundesregierung hilft, letzte großflächige Wildnisgebiete in Deutschland dauerhaft zu bewahren:

weiterlesen

Foto: Dr. Tilo Geisel

Stellenausschreibung: Ranger*in für die Wildnisgebiete Jüterbog und Heidehof (m/w/d)

Die Stiftung Naturlandschaften Brandenburg – „Die Wildnisstiftung“ sichert wertvolle Flächen dauerhaft für den Naturschutz. Auf vier ehemaligen Truppenübungsplätzen entsteht eine für Mitteleuropa einzigartige Naturlandschaft: Urwälder von morgen und Refugien für bedrohte Arten. Die Stiftung nutzt die Chance, natürliche Dynamik in großen, zusammenhängenden Wildnisgebieten zuzulassen. Gleichzeitig macht sie die Schönheit und Faszination dieser Landschaften erlebbar. Die Stiftung sucht für die Außenstelle Jüterbog zur Flächenbetreuung zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Ranger*in für die Wildnisgebiete Jüterbog und Heidehof (m/w/d)

Vollzeit, Teilzeit möglich; unbefristet.

weiterlesen

Foto: Dr. Tilo Geisel

Unterstützung für die Menschen in den Schutzgebieten der Ukraine

Erschüttert von den dramatischen Entwicklungen in der Ukraine möchten wir uns dem Spendenaufruf der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt und den Nationalen Naturlandschaften anschließen.

weiterlesen

Foto: Dr. Tilo Geisel

MAZ berichtet über das Projekt Pyrophob

Im Rahmen des Forschungsprojektes PYROPHOB wird die Entwicklung der ehemaligen Waldbrandflächen im Wildnisgebiet Jüterbog untersucht.

weiterlesen

Foto: Axel Gomille

Buchtipp: "Deutschlands WILDER OSTEN" von Axel Gomille

In seinem neuen Bildband stellt Fotograf und Zoologe Axel Gomille besondere Wildnis- und Naturgebiete im Osten Deutschlands vor. Auch die Wildnisgebiete der Stiftung Naturlandschaften Brandenburg und ihre tierischen Bewohner werden portraitiert. Die Stiftung nutzte die historische Chance, ehemalige Truppenübungsplatzflächen in Brandenburg nach Abzug des Militärs dauerhaft für den Naturschutz zu sichern. Diese und weitere Erfolgsgeschichten des Naturschutzes zwischen Ostseeküste und Sächsischer Schweiz werden in dem Bildband mit vielen beeindruckenden Fotos vorgestellt. Hier gibt es weitere Informationen zum Buch:

weiterlesen

Foto: Dr. Tilo Geisel

Wölfe - Podcast mit Petra Ahne

Den Wölfen auf der Stiftungsfläche Jüterbog waren FAZ-Feuilletonistin Petra Ahne und Meike Rötzer vom Podcast NATURerKUNDEN auf der Spur.

weiterlesen

Fliegenpilz. Foto: Dr. Tilo Geisel

Auf den Stiftungsflächen die Arten des Jahres 2022 entdecken

Was haben Rotbuche, Fliegenpilz und Wiedehopf gemeinsam?

Diese drei Arten fühlen sich in den Wildnisgebieten der Stiftung wohl und wurden 2022 jeweils zur Art des Jahres gewählt. Die Wildnisgebiete der Stiftung Naturlandschaften Brandenburg bieten zahlreichen Tier- und Pflanzenarten Lebensraum. So verwundert es nicht, dass gleich alle drei, der Baum des Jahres, der Pilz des Jahres und der Vogel des Jahres 2022 in den Gebieten der Wildnisstiftung heimisch sind. Wir möchten diese interessanten Vertreter einmal vorstellen.

weiterlesen