Foto: Sebastian Hennigs

Foto: Sebastian Hennigs

Deutscher Umweltpreis für Stiftungsratsvorsitzenden Dr. Christof Schenck

Wir gratulieren unserem Mitgründer und langjährigen Stiftungsratsvorsitzenden Dr. Christoph Schenck zur anvisierten Auszeichnung mit dem Deutschen Umweltpreis!

weiterlesen
Foto: Dr. Tilo Geisel

Foto: Dr. Tilo Geisel

Aktuelle Stellenausschreibung: Ranger*in für das Wildnisgebiet Lieberose (m/w/d)

Die Stiftung Naturlandschaften Brandenburg – „Die Wildnisstiftung“ sichert wertvolle Flächen dauerhaft für den Naturschutz. Auf vier ehemaligen Truppenübungsplätzen entsteht eine für Mitteleuropa einzigartige Naturlandschaft: Urwälder von morgen und Refugien für bedrohte Arten. Die Stiftung nutzt die Chance, natürliche Dynamik in großen, zusammenhängenden Wildnisgebieten zuzulassen. Gleichzeitig macht sie die Schönheit und Faszination dieser Landschaften erlebbar.

weiterlesen
Foto: Dr. Tilo Geisel

Foto: Dr. Tilo Geisel

Aktuelle Stellenausschreibung: Referent*in für Fundraising (m/w/d)

Die „Stiftung Naturlandschaften Brandenburg – Die Wildnisstiftung“ sichert auf vier ehemaligen Truppenübungsplätzen wertvolle Flächen dauerhaft für den Naturschutz. Nach dem Konzept „Natur Natur sein lassen“ entsteht mitten in Brandenburg auf inzwischen 13.700 Hektar eine für Mitteleuropa einzigartige Naturlandschaft – Urwälder von morgen und Refugien für bedrohte Arten. Gleichzeitig machen wir die Schönheit und Faszination dieser Landschaften erlebbar.

Auch deutschlandweit wird Wildnisentwicklung immer wichtiger. Zum Unterhalt der Flächen und für weitere Flächenkäufe sind ausreichend Finanzmittel notwendig.

weiterlesen
Sommerfest der Lieberoser Heide © Dr. Tilo Geisel

Sommerfest der Lieberoser Heide © Dr. Tilo Geisel

Sommerfest der Lieberoser Heide 2022

Am 14. August 2022 entdeckten Groß und Klein rund um das Schloss Lieberose das wilde Herz der Lausitz.

weiterlesen
Doppelspitze der Wildnisstiftung

Dr. Andreas Meißner und Dr. Antje Wurz - Die neue Doppelspitze der Wildnisstiftung © Dr. Tilo Geisel

Eine Doppelspitze für die Wildnisstiftung

Die Stiftung Naturlandschaften Brandenburg – Die Wildnisstiftung freut sich über personelle Verstärkung. Seit Juli 2022 bereichert Dr. Antje Wurz das Team als Geschäftsführerin und bildet zusammen mit Dr. Andreas Meißner die neue Doppelspitze der Wildnisstiftung. Gemeinsam widmen sie sich der Schaffung und Entwicklung von großen Wildnisgebieten.

weiterlesen

Foto: Dr. Tilo Geisel

Dietrich Henke ist Förster des Jahres

Der ehemalige Treuenbrietzener Stadtförster Dietrich Henke, einer der Weichensteller und Unterstützer des PYROPHOB-Projekts,

weiterlesen

Wurmfarn © Dr. Tilo Geisel

Jahresbericht 2021 veröffentlicht

Die Stiftung Naturlandschaften Brandenburg hat ihren Jahresbericht für das Geschäftsjahr 2021 veröffentlicht.

weiterlesen

Brand in der Lieberoser Heide

Am 4.7.2022 entwickelte sich ein Brand auf den Lieberoser Stiftungsflächen.

weiterlesen

Foto: Dr. Tilo Geisel

Podcast Bergfreundinnen zum Thema Wildnis

Was ist Wildnis, wie fühlt sie sich an und was bedeutet sie für mich persönlich?

weiterlesen

Infostand beim Sommerfest der Lieberoser Heide. Foto: SNLB

Tipp: Sommerfest der Lieberoser Heide am 14. August

Entdecken Sie die Naturwelt Lieberoser Heide beim jährlichen Sommerfest!

weiterlesen

Löschwasserentnahmestelle im Wildnisgebiet © Dr. Tilo Geisel

40 Hektar Brand auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Jüterbog gelöscht

Waldbrandschutzkonzept stellt erneut Wirksamkeit unter Beweis – Stiftung dankt den Einsatzkräften

Am Nachmittag des 27.6.2022 entwickelte sich ein Bodenfeuer auf der ehemaligen Schießbahn des Truppenübungsplatzes Jüterbog ca. 2 Kilometer südlich der Ortschaft Felgentreu bis auf eine Größe von etwa 40 Hektar. Der Brand wurde über das Waldbrandfrüherkennungssystem Fire Watch des Landes geortet. Einsatzkräfte mehrerer Wehren aus der Region waren sehr schnell vor Ort und hielten das Feuer an den Waldbrandschneisen auf. Zusätzlich unterstützte ein ebenfalls schnell vor Ort befindlicher Hubschrauber der Bundespolizei die Brandbekämpfung aus der Luft. Noch am Abend konnte der Brand gut unter Kontrolle gebracht werden, durch den nächtlichen Regen erlosch das Feuer. Das von der Flächeneigentümerin Stiftung Naturlandschaften Brandenburg eingerichtete Waldbrandschutzsystem stellte erneut seine Wirksamkeit unter Beweis.

weiterlesen